en

Architekturtheorie Eins / SM 17

Architekturtheorie Eins / Deutschland / Bettina Schlorhaufer

Die Entwicklung der architekturtheoretischen Debatten im deutschsprachigen Raum verliefen ähnlich wie in Frankreich und sie bezogen sich auf Aspekte der französischen Diskurse – jedoch aufgrund der territorialen Kleinteiligkeit des deutschsprachigen Raums weniger zentralistisch und weniger dogmatisch. Zudem gab es im deutschsprachigen Raum um 1800 keine mit der Academie Royale d’Architecture (später: École des Beaux Arts) […]

Architekturtheorie Eins / Frankreich / Bettina Schlorhaufer

Unter dem Untertitel „caractère, style et folles nouveautés“ befasst sich die Vorlesung mit der „Mutter“ aller Architekturschulen weltweit, der Académie Royale d’Architecture in Paris (später École des Beaux Arts). Die Professoren der Académie hielten so genannte „conférences“ (Vorträge und Debatten über Architektur) ab, mit denen man zu einer verbindlichen Architekturlehre und einer normativen Architektur-Ästhetik gelangen […]

Architekturtheorie Eins / Großbritannien / Bettina Schlorhaufer

Vor dem Hintergrund der Diskurse in Frankreich über „bon goût“, „usage“ und „caractère“ in der Architektur, der daraus hervorgehenden frühen Funktionalismusdebatte sowie der zunehmenden Verbindung von Architektur und gesellschaftstheoretischen Ansätzen bzw. Moral, legen Augustus Welby Pugin, John Ruskin und William Morris in Großbritannien die Grundsteine für die „moderne“ Architekturtheorie – z. B. indem sie beginnen, außerarchitektonische und […]

Architekturtheorie Eins / Raumfragen Zwei / Bettina Schlorhaufer

Raum-, Landschafts- und Stadtentwicklung in den USA des 19. Jahrhunderts nach dem Modell des „angeeigneten physischen Raums“, das vom Sozialphilosophen Pierre Bourdieu am Beginn der 1990er Jahre entwickelt wurde. Fortsetzung der Vorlesung „RaumFragen“ anhand des vom Soziologen und Ökonomen Jeremy Rifkin 2014 vorgestellten Konzepts der Energie-Kommunikation-Logistik“-Matrix, das am Beginn eigentlich aller Wandlungsprozesse des 18. Und […]

Architekturtheorie Eins / Revolutionsarchitektur / Bettina Schlorhaufer

Erklärung des Begriffs „Revolutionsarchitektur“, dessen Herkunft und Popularisierung durch Emil Kaufmann. Vorstellung der wichtigsten Proponenten der Revolutionsarchitektur, Ètienne Louis Boullée und Nicolas Ledoux, vor dem Hintergrund der Vorstellung von Architektur(darstellung) als autonomer Kunstform bzw. neuen gesellschafts- und wirtschaftstheoretischen Ansätzen wie dem Physiokratismus. Übersicht über die Rezeption der Revolutionsarchitektur vor und nach dem Zweiten Weltkrieg.

Architekturtheorie Eins / Raumfragen Eins / Bettina Schlorhaufer

Allgemeine Einführung und Vorstellung von Überblickpublikationen. Auswahl an Faktoren, welche die „Räume“ des 19. Jahrhunderts wesentlich beeinflussten. Wie kann man „Räume“ interpretieren? Vorstellung von zwei unterschiedlichen Perspektiven (Überblickspublikationen).